Gebäudebrand Pluwig

Datum: 25. Dezember 2018 
Alarmzeit: 13:09 Uhr 
Alarmierungsart: FME, Sirene 
Dauer: 51 Minuten 
Art: Gebäudebrand 
Einsatzort: Pluwig 
Mannschaftsstärke: 30 
Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 16/24-Tr, TSF, MTW 1, MTW 2 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Schöndorf, Feuerwehr Waldrach, FEZ Ruwer, Polizei, Rettungsdienst, WL Ruwer 


Einsatzbericht:

Am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 13.10 Uhr kam es zu einem Brandeinsatz der Feuerwehr in der Pluwiger Wilzenburgerstraße. Aufmerksame Nachbarn meldeten eine starke Rauchentwicklung aus einer Garage. Vor Ort bestätigten die Einsatzkräfte die gemeldete Lage. Umgehend wurden weitere Einheiten nachalarmiert, da man von einem Gebäudebrand ausgehen musste. Mit Atemschutz drang ein Löschtrupp zum Brandherd vor und konnte schnell die offenen Flammen eines Entstehungsbrandes löschen. Anschließend wurde das Gebäude rauchfrei geblasen. Der Bewohner verletzte sich und leistete gegen die Einsatzkräfte widerstand. Die Polizei musste schließlich den psychisch kranken Mann festnehmen und konnten ihn anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Nach ersten Ermittlungen hat der Mann das Feuer selbst gelegt. Bereits vor drei Monaten kam es im selben Haus zu einem Dachstuhlbrand, der ebenfalls durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr glimpflich endete. Während des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen, der Verkehr wurde einspurig umgeleitet. Im Einsatz war die FEZ, Wehrleitung und Führungsunterstützung VG Ruwer, weiterhin der Stellv. KFI. Die Feuerwehren Pluwig- Gusterath, Schöndorf und Waldrach zudem das DRK und die Polizei mit mehreren Streifenwagen.

Text und Bilder: blaulicht-trier.de