Unwetterlage Landkreis Trier-Saarburg

Datum: 1. Juni 2018 
Alarmzeit: 04:00 Uhr 
Alarmierungsart: FME, Sirene 
Dauer: 18 Stunden 
Art: Unwetterlage 
Einsatzort: VG Konz 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: MZF 2, MTW 2 


Einsatzbericht:

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag entwickelte sich aufgrund von Starkregen eine größere Unwetterlage im Landkreis, die auch uns als Feuerwehr Pluwig-Gusterath den Großteil des Tages beschäftigte.

Die erste Alarmierung für einen Teil unserer Einsatzkräfte erfolge gegen 4:00 Uhr. Die Einsatzleitung des Kreises forderte unser Unimog-Mehrzweckfahrzeug zum Transport von Sandsäcken an. Daraufhin wurden rund 200 gefüllte Sandsäcke aus unserem Logistik-Lager verladen und nach Tawern(VG Konz) transportiert.

Gegen 5:00 Uhr erfolgte die Alarmierung von weiteren Kräften unserer Wehr. Mit unserem Mannschaftstransportfahrzeug fuhren wir mit 9 Mann den Bauhof der Stadt Konz an. Dort betrieben wir mit weiteren Kräften aus dem Kreis einen Sandsackfüllplatz und füllten mehrere tausend Sandsäcke. Gegen 10 Uhr wurden wir aus diesem Einsatz ausgelöst.

Nachdem sich am Nachmittag die Hochwasserlage verschärfte, wurde gegen 15:00 Uhr unsere „Lotsengruppe“ alarmiert. Zusammen mit Kräften der Feuerwehr Mertesdorf wurde durch uns in Konz ein Bereitstellungsraum für die überörtlich angeforderten Kräfte von THW, DLRG und Feuerwehr eingerichtet uns bis in die Abendstunden betrieben.

Gegen 22 Uhr war der Einsatz für unsere Einsatzkräfte beendet.