Aktive Wehr

Die Aktive Wehr der Feuerwehr Pluwig-Gusterath setzt sich zusammen aus 65 Einsatzkräften im Alter zwischen 16 und 63 Jahren.

Entstanden ist die Wehr am 24. März 2017 durch die Fusion der vormals eigenständigen Ortsfeuerwehren Pluwig und Gusterath. Grund für diesen Zusammenschluss ist u.a. der bauliche Zustand der Feuerwehrgerätehauser in beiden Ortschaften. Dieser zeichnet sich aus durch einen schlechten Zustand der Bausubstanz, sowie den viel zu geringen Platzverhältnissen. Zurzeit befindet sich deshalb der Neubau eines gemeinsamen Gerätehauses am Ortsausgang Pluwig, Richtung Gusterath, in Planung. Nach Aktuellen Zeitplan sollen die Bauarbeiten Anfang 2020 starten, der vollständige Abschluss aller Arbeiten ist für Ende 2021 geplant.

Weiterer Vorteile der Fusion, ist die gesteigerte Schlagkraft der Wehr, durch diese wir in der Lage sind uns den steigenden Anforderungen an eine moderne Feuerwehr zu stellen. Insbesondere bei der „Tagesalarmbereitschaft“, also der Mannschaftsstärke während der normalen Arbeitszeiten, hat die Fusion positive Auswirkungen, wir sind in der glücklichen Lage zu jeder Tageszeit eine schlagkräftige Truppe verfügbar zu haben.

Die Feuerwehr Pluwig-Gusterath arbeitet pro Jahr ca. 30 – 35 Einsätze ab. Unser Einsatzgebiet beschränkt sich dabei nicht nur auf die Ortsgemeinden Pluwig und Gusterath, als Schwerpunktfeuerwehr Brandschutz der Verbandsgemeinde Ruwer unterstützen wir auch in den Gemeinden der „Poar“ (Schöndorf, Holzerath, Hinzenburg, Ollmuth, Bonerath) die ortsansässigen Wehren. Im Rahmen der „interkommunalen Zusammenarbeit“, rücken wir zu Einsätzen in die Ortschaften Franzenheim und Hockweiler aus, welche der benachbarten Verbandsgemeinde Trier-Land angehören.

Mit unseren Sonderfahrzeugen, dazu zählen unser Tanklöschfahrzeug, sowie das Mehrzweckfahrzeug, werden wir bei Bedarf in der gesamten Verbandsgemeinde Ruwer eingesetzt. Unser Tanklöschfahrzeug ist außerdem Bestandteil des „Löschzug Wassertransport Süd“, einer Einheit des Landkreises Trier-Saarburg, und kann in diesem Rahmen im gesamten Landkreis zum Einsatz kommen.

Wenn du Interesse an der Feuerwehrarbeit hast, kannst du dich gerne über unser Kontaktformular bei uns melden. Wir freuen uns immer über Mitbürger, die Interesse an der Feuerwehrarbeit haben! Dabei sind wir nicht nur auf der Suche nach jungen Menschen, auch ältere Seiteneinsteiger sind bei uns herzlich Willkommen.