Kaminbrand Schöndorf

Datum: 6. November 2018 
Alarmzeit: 14:32 Uhr 
Alarmierungsart: FME, Sirene 
Dauer: 58 Minuten 
Art: Kaminbrand 
Einsatzort: Schöndorf 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: LF 8/6, MTW 2 
Weitere Kräfte: Drehleiter Waldrach, Feuerwehr Schöndorf, VG Bereitschaft Ruwer, WL Ruwer 


Einsatzbericht:

Zu einem Kaminbrand wurde die Feuerwehr um 14:32 Uhr in die Hauptstraße nach Schöndorf gerufen. Ein Bewohner heizte mit einem Holzofen seine Wohnung als dieser plötzlich nicht mehr richtig abzog. Schnell drangen Abgase und Rauch in die Wohnräume ein. Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte die Rauchentwicklung und rief die Feuerwehr. Weiter begleitete er den Anwohner nach draußen ins Freie, wo er bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreut wurde.

Als erste Einheit kam die Feuerwehr Schöndorf an der Einsatzstelle an. Hier zeigte sich eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude. Unter Atemschutz drang ein Trupp zu dem brennenden Ofen vor. Dieser wurde ausgeräumt und anschließend demontiert und ins Freie gebracht. Parallel baute sich vor dem Gebäude die Drehleiter auf um den Schornstein zu kontrollieren. Ein Schornsteinfeger wurde ebenfalls nach Schöndorf gerufen. Auf jeder Etage wurde der Kamin kontrolliert und das Gebäude belüftet. Nach Begutachtung durch den Schornsteinfeger wurde die Anlage anschließend stillgelegt. Der Hausbewohner wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz, der ca. 1 Stunde dauerte, waren die Feuerwehr Schöndorf – Ruwer, Feuerwehr Pluwig-Gusterath, die Drehleiter der Feuerwehr Waldrach, die Tagesalarmbereitschaft VG Ruwer, der Wehrleiter sowie der Rettungsdienst und die Polizei.

Text: Pressesprecher Feuerwehr VG Ruwer

Bild: blaulicht-trier.de