Tragehilfe Rettungsdienst

Datum: 15. November 2017 um 15:37
Alarmierungsart: FME, Sirene
Dauer: 33 Minuten
Einsatzart: Tragehilfe Rettungsdienst
Einsatzort: Holzerath
Mannschaftsstärke: 7
Fahrzeuge: LF 8/6
Weitere Kräfte: Feuerwehr Holzerath


Einsatzbericht:

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurde die Feuerwehr heute um 15:37 Uhr von der Integrierten Leitstelle in Trier nach Holzerath gerufen.

Bei Bauarbeiten im Dachbereich stürzte eine Person vom Dach auf ein Baugerüst. Nachdem die Person vom Notarzt betreut wurde, wurde ein spezielles technisches Gerät benötigt um diese vom Gerüst zu retten. Dies wurde mit Hilfe einer „Schleifkorbtrage“ durchgeführt. Dieses spezielle Rettungsgerät wird in einzelnen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Ruwer vorgehalten. Nachdem die Person vom Gerüst abgelassen wurde, konnte sie dem Rettungsdienst übergeben werden.

Im Einsatz, der ca. 25 Minuten dauerte, war die Feuerwehr Holzerath, Feuerwehr Pluwig-Gusterath der Rettungsdienst und der Notarzt.

Text: Pressesprecher Feuerwehr VG Ruwer