Jahreshauptübung 2018 Gusterath-Tal

Am letzten Wochenende wurde unsere jährliche Jahreshauptübung in Zusammenarbeit mit den umliegenden Wehren aus Gutweiler, Korlingen und Sommerau durchgeführt.

Übungsszenario war ein simulierter Wohnungsbrand in einem mehrstöckigen Wohnhaus auf dem ehemaligen Romika-Gelände in Gusterath-Tal.

Da in den letzten Jahren vermehrt größere Mehrfamilienhäuser in unserem Einsatzgebiet entstanden sind, nutzen wir die Übung um uns auf einen Brand in einem solchen Objekt vorzubereiten.

Der Brand in einer Wohnung im 1. Obergeschoss konnte von zwei Trupps unter Atemschutz schnell bekämpft werden, gleichzeitig wurden zwei vermisste Bewohner aus dem 1. OG gerettet. Parallel dazu suchten weitere Atemschutztrupps das verrauchte Treppenhaus nach Personen ab, sowie kontrollierten die restlichen Wohnungen in den verschiedenen Obergeschossen. Dabei wurde eine weitere verletzte Person im Treppenhaus gefunden und gerettet. Im Anschluss an die Brandbekämpfungsmaßnahmen wurde das komplette Gebäude mittels Lüftern vom Rauch befreit.

Ein weiterer Teil der Übung war ein eingespielter „Atemschutznotfall“, d.h. ein Atemschutzgeräteträger kollabierte während den Löscharbeiten im Gebäude, und musste vom so genannten „Sicherheitstrupp“ gerettet werden.

Wir bedanken uns bei den teilnehmenden Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit.

Weiterer Bericht und Bilder auf blaulicht-trier.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*