Jahresrückblick 2018

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu, wir wollen die Gelegenheit nutzen um einen Rückblick auf das letzte Jahr zu werfen.

Zu insgesamt 36 Einsätze sind wir 2018 ausgerückt, damit bleiben die Einsatzzahlen im Vergleich zum Jahr 2017 relativ konstant.  Neben den „alltäglichen“ Einsätzen, wie z.B. Türöffnungen, beschäftigten uns im Sommer die Unwetterlagen in der Region Trier, wir unterstützten dabei die Kameraden aus der VG Konz und dem Eifelkreis. Im Gegensatz zum letzten Jahr wurden wir von größeren Brandeinsätzen verschont, trotzdem rückten wir u.a. zu zwei Gebäudebränden aus.

Daneben investierten unsere Mitglieder natürlich viele Stunden in Übungen, Lehrgänge, sowie Pflege und Instandhaltung unserer Ausrüstung. Hier ist insbesondere die Beschaffung und der Umbau unseres neuen Mannschaftstransportfahrzeuges zu nennen, mehr Information zu dem Fahrzeug folgen im neuen Jahr.

Ein weiterer Meilenstein war die Gründung der Bambinifeuerwehr Pluwig-Gusterath. Insgesamt 15 Kindern im Alter zwischen 6 – 10 Jahren werden von unserem Betreuerteam spielerisch auf die Aufgaben der Feuerwehr vorbereitet. Im nächsten Jahr planen wir die Gründung der Bambinifeuerwehr an einem Tag der offenen Tür zu feiern.

Auch die Jugendfeuerwehr erlebten ein sehr erfolgreiches Jahr, bei insgesamt drei Wettkämpfen konnte unser Nachwuchs den ersten Platz belegen, außerdem gewann unsere Jugendfeuerwehr das Kreisvölkerballturnier.

Im Oktober fand zudem unsere Feuerwehrfahrt statt. Mit insgesamt 55 Teilnehmer, darunter auch Mitglieder unserer Alterswehr, fuhren wir ein Wochenende nach Mannheim. Highlight der Tour war der Besuch der BASF-Werksfeuerwehr.

Für die vielen geopferten Stunden Freizeit, wollen wir unseren Mitgliedern und ihren Familien herzlich danken.

Wir wollen außerdem die Gelegenheit nutzen, um uns bei allen Freunden und Unterstützern der Feuerwehr Pluwig-Gusterath zu bedanken und wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr 2019!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*